Ulrich Kelber
Ulrich Kelber, Dipl.-Inform.
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
 
Ulrich Kelber arbeitete nach seinem Studium zunächst am Forschungszentrum Informationstechnik im GMD (heute Teil des Fraunhofer-Instituts), danach als Wissensmanagement-Berater bei einem mittelständischen Software-Haus.
Er war seit 2000 Bundestagsabgeordneter und vertrat als direkt gewählter Abgeordneter seine Heimatstadt Bonn im Deutschen Bundestag
Von 2005 bis 2013 war er stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und koordinierte die Politikbereiche Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie Nachhaltigkeit.
Von Mitte Dezember 2013 bis März 2018 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz mit dem Arbeitsschwerpunkt Verbraucherschutz.
Kelber wurde am 29. November 2018 vom Deutschen Bundestag zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheitgewählt. Er trat dieses Amt am 7. Januar 2019 an und legte dafür sein Bundestagsmandat nieder.

«« Zurück